Meinl Percussion DMYO-CAJ-BU Deluxe Make Your Own Cajon Bausatz inkl. Zubehör

Produktbeschreibung

Meinl Percussion Deluxe Make Your Own Cajon Bausatz DMYO-CAJ-BU im Test

Diese Cajon zum Eigenbau kommt vom Hersteller Meinl. Mit Snare System ausgestattet weiß sie durch ihre Klänge zu begeistern. Die Snare Cajon, als weiterentwicklung des beliebten peruanischen Traditionsinstruments erfreut sich insgesamt immer größerer Beliebtheit bei Musikern aller Art. Die größte Stärke des Modells ist, neben des eigenen, besonderen Klangs den man nur mit einer Snare Cajon erzeugen kann, allerdings der Zusammenbau. Der Trend des Cajon Bausatzes wird hier besser verfolgt, als bei vielen anderen. Denn kaum ein Cajon Bausatz ist so leicht im Zusammenbau und kann dennoch durch solch hohe Qualität überzeugen wie dieses Modell von Meinl. Dabei sticht vor allem die nahezu perfekte Vorfertigung als positiver punkt heraus. Es muss in aller Regel kaum noch irgendwo nachgeschliffen werden oder ähnliches, was bei anderen Cajon Bausätzen gerne vorkommen kann, da alles schon passgenau stimmt.

Auch optisch weiß die fertige Cajon voll zu überzeugen. Ist der Zusammenbau des Cajon Bausatz erst mal geschafft, dann wird man dieser Snare- Variante des Peruanischen Instruments nicht mehr ansehen, dass es sich hier um einen Bausatz handelt. Die Snare Elemente lassen sich beim Zusammenbau auch auslassen, möchte man ein traditionelles peruanisches Instrument haben. Allerdings ist dies bei diesem Modell weniger sinnvoll, da ein nachträglicher Einbau kaum noch möglich ist. Besonders schön wirkt auch die Spielfläche, mit ihrer dunklen Farbgebung und dem unaufdringlichen Meinl Logo, welches bei Kennern sicherlich als Qualitätsmerkmal wahrgenommen werden wird.

Der Umfang des Cajon Bausatzes ist perfekt. Alles, auch ein benötigter Schraubendreher, ist schon so im Lieferumfang enthalten, dass man nichts mehr benötigt um seine eigene Cajon fertig zu bauen.

Der Aufbau – Eine Anleitung

Zuerst sollte der Packungsinhalt auf Vollständigkeit geprüft werden. Hier gab es zwar keinerlei Probleme, es ließe sich aber an manchen Stellen nicht mehr aufhören, wenn im falschen Moment auffallen sollte, dass doch einmal etwas vermisst wird und etwa schon der Leim für das Teil aufgetragen wurde.

Tipp für den Zusammenbau des Meinl DMYO-CAJ-BU Cajon Bausatzes

Ein herkömmlicher Esstisch reicht vollkommen als Arbeitsplatz. Um den Platz vor Leim oder ähnlichem zu schützen empfiehlt es sich diesen mit einem Tuch oder einem nicht mehr benötigtem Handtuch abzudecken. Auch um die Cajon selbst vor Macken zu schützen empfiehlt sich eine weiche Unterlage. Die Spanngurte aus der Packung können schon vor Beginn eingefädelt werden. Da herrscht noch mehr Zeit darauf zu achten, dass sich nichts verdreht hat, als später mit aufgetragenem Leim.

Im ersten Aufbauschritt nimmt man sich dann die kleine Bodenplatte, dass ist die genutete, und gibt Leim in die Nut. Die Seitenteile können dort dann passgenau eingesteckt werden. Es empfiehlt sich zuvor zu testen ob die Teile passgenau sind und erst dann mit Leim zu arbeiten. Lassen sich die Teile einmal nicht bündig zusammen stecken, dann kann vorsichtig mit dem mitgelieferten Schleifpapier Abhilfe geschafft werden. Allerdings sehr vorsichtig, denn die Teile müssen passgenau sein. Ein wenig zu viel abzutragen wäre ein irreparabler Schaden. Es muss darauf geachtet werden, dass die Einsparung für die Rückenplatte überall auf derselben Seite ist.

Im nächsten Schritt wird die andere kleine Platte als Deckenplatte aufgesetzt und verleimt. Mit dem als Winkelmaß dienenden Holz kann geprüft werden ob sich alles im rechten Winkel befindet. Mit den Spanngurten, die mitgeliefert werden, muss das Konstrukt nun zusammengepresst werden bis der Leim anzieht. Den Winkel zu prüfen empfiehlt sich danach noch mal. Leichte Korrekturen können mit sanftem Druck ausgeübt werden, sollten in der Regel aber nicht nötig sein.

Die Spanngurte werden im Weiteren nicht abgenommen. An der Bodenplatte können nun die Snare Elemente so angebracht werden, dass sie später gegen die Spielfläche drücken. Um das Maß gemäß der Bauanleitung einzuhalten und die Abstände zur Seite gleich zu gestalten empfiehlt es sich auf ein Hilfsmittel wie ein Lineal zurückzugreifen. Dann können die Snare Elemente mit dem beiliegenden Schraubendreher und jeweils 2 Schrauben einfach festgedreht werden. Ist der Leim mittlerweile ausreichend angetrocknet, dann können die Spanngurte, welche man für den nächsten Schritt braucht entfernt werden. Sonst empfiehlt sich eine Pause, die auch dann ratsam ist wenn man sich nicht ganz sicher ist ob die bisher montierten Teile des Snare Cajon Bausatzes schon fest zusammen halten.

Nun kann der Falz geleimt werden, der als Aussparung für die Rückenplatte (hell mit Schallloch) rund um den bisher gebauten Teil der Cajon läuft. Danach wird die Rückenplatte hier eingelegt. Auch hier kann, sollte nicht alles passgenau funktionieren, sehr vorsichtig mit Schleifpapier nachgearbeitet werden. Anschließend wird wieder alles mit den Spanngurten umwickelt um zu fixieren. Jetzt ist eine Pause, die genügt den Leim trocknen zu lassen Pflicht. Denn für den nächsten Arbeitsschritt müssen die Spanngurte wieder gelöst werden. Erfahrungsgemäß kann es Sinn machen erst am nächsten Tag die letzten Schritte einzuleiten. Gut Ding will Weile haben.

Besagter nächster Schritt, nach Entfernen der Spanngurte ist es die Spielfläche aufzulegen, mit dem Meinl Logo nach unten zur Bodenplatte, und an den vorgebohrten löchern vorsichtig fest zu verschrauben. Dabei sollte zwar gut Halt geschaffen werden, die Schrauben dürfen aber auch nicht überdreht werden. Vermutlich wird es etwas Überstand an den Seiten geben. Diesen kann man mit dem Schleifklotz auf Plan schleifen, sodass keine hässlichen und stärenden kanten bleiben. Hierbei sollte man darauf achten die Spielfläche nicht versehentlich zu zerkratzen. Ist das Schallloch scharfkantig kann mit viel Vorsicht auch hier etwas nachgearbeitet werden. Dies sit später angenehm, wenn man die Cajon am Schallloch hoch nimmt und trägt.

Alle Flächen und Kanten außerhalb der Spielfläche können nun auch sauber abgeschliffen werden. Dabei entfernt man automatisch auch etwaige Leimreste, die aus den Fugen ausgetreten sind. Im letzten Arbeitsschritt können die Standfüße an der Bodenplatte angeschraubt werden. Auch hier kann sich empfehlen maß zu nehmen um denselben Abstand zu allen Ecken zu gewährleisten. Ich empfehle hierfür ein Geodreieck, sofern eins im Haushalt vorhanden ist.

Meinl Percussion DMYO-CAJ-BU Deluxe Make Your Own Cajon Bausatz inkl. Zubehör5 Meinl Deluxe Make Your Own Cajon Bausatz Meinl DMYO-CAJ-BU Deluxe Cajon Bausatz Test Meinl Deluxe Make Your Own Cajon Bausatz Test

Tipp für schönere Optik:

Die Ecken des Rahmens können auf Wunsch ebenfalls mit etwas Schleifpapier vorsichtig angerundet werden. Dies ergibt ein schöneres Gesamtbild aus der Nähe und man wird sicherlich nicht mehr erkennen, dass es sich hier um einen Cajon Bausatz handelt. Allerdings sollte nicht zu viel abgeschliffen werden. Ebenfalls bleibt das Instrument länger schön und hält auch länger, wenn man es mit speziellem Holz- Öl behandelt. Dieses kann man im gut sortierten Baumarkt sicherlich erfragen. Auch bei amazon gibt es ein sehr gutes Cajon Finish Set.

Mehr Informationen finden Sie auf der Meinl Webseite.

Unser Testfazit zum Deluxe Cajon Bausatz von Meinl

Der Deluxe Cajon Bausatz von Meinl ist ein wirklich hochwertiger Bausatz. Die Anleitung ist wirklich verständlich, so dass man die Cajon einfach zusammenbauen kann. Natürlich muss man den Leim zwischendurch trocknen lassen, doch durch das mitgeleiferte Zubehör ist auch dies einfach zu machen. Das Zubehör ist wirklich TOP. Anders als bei den anderen Bausätzen braucht man hier eigentlich nichts weiteres für die Montage. Auch vom Sound her spielt diese Cajon ganz oben mit. Alles in allem 5 von 5 Sternen!